> Zurück

Ausschnitt aus der Dorfzeitung Nr. 04/2017:

Burri Simon 14.08.2017

Liebe Leserin, lieber Leser

Nun ist es schon bald wieder soweit, unsere alljährliche Wildsouchilbi steht vor der Tür und die mitwirkenden Vereine und engagierten Personen stehen in den Startlöchern für die Vorbereitung. Viel alt Bekanntes wird sein wie die letzten Jahre und doch gibt es auch einiges an Neuerungen. So wird unsere Chilbi in diesem Jahr mehr mit dem Markt verschmelzen. Die Anordnung der Marktstände wurde von der Gemeinde neu bestimmt, so dass Markt und Stüblis eine grössere Einheit bilden. Die Marktstände werden nicht wie gewohnt die ganze Hintergasse entlang stehen, sondern zentraler rund um und zwischen den Stüblis. Auf unseren Antrag hat die Gemeinde auch neue Lichterketten gekauft, da die Alten doch schon sehr in die Jahre gekommen sind. So können wir unser fest unter neuer LED-Beleuchtung feiern.

 

Das Neue…

Auch unsere Stüblibetreiber haben sich einiges einfallen lassen um ihr Angebot noch besser präsentieren zu können. So stellen der Turnverein und der Skiclub, die bisher das grosse Barzelt gemeinsam aufgestellt haben, 2 Einzelzelte. So wollen sie mehr Gemütlichkeit in die Bars bringen. Die Organisation ihrer Bars machen die beiden Bars aber weiter gemeinsam. Am Freitagabend wird in der Füürwehr-Pinte um 18.30 Uhr ein Gottesdienst abgehalten und am Samstag wird der Jodlerklub Heimelig von Wangenried an der Chilbi ein Ständeli geben. In diesem Jahr wird auch die Circus-Bar wieder an der Chilbi sein. Auch da wurde ein neues Design angekündigt. Bei der Wettkampfgruppe gibt es vor allem personelle Änderungen. So haben die alten Hasen, die in diesem Verein bisher alles für ihr Chilbi-Stübli organisiert haben, die Organisation in jüngere Hände gegeben.

 

Das altbewährte...

Da wir bei den Bar sind, gehen wir doch gleich weiter zur FASAUKE-Bar. Die Jungs und Mädels dieses Vereins werden sich wie in jedem Jahr, auch im 2017 wieder vom diesjährigen Fasnachtsmoto leiten lassen und ihre Bar demnach individuell gestalten. Die Apéro- und Cüpli-Bar lädt wie schon in den Vorjahren zum gemütlichen Beisammensein ein. Natürlich gibt es auch an dieser Chilbi nicht nur Getränke sondern auch Essen aus aller Welt und für jeden Geschmack. So kann im Grotto Italiano auch in diesem Jahr wieder feine italienische Pasta genossen werden. Unser Thai-Stübli stellt auch heuer wieder die leckersten Thai-Spezialitäten her und bei unserer Wildsauzunft kommt niemand um einen Teller grandios zubereiteter Fischknusperli umher. Die Trachtengruppe verwöhnt die Chilbibesucher wiederum mit Kaffee und Kuchen, damit auch die Nachspeise nicht zu kurz kommt. Der HGV bereitet wieder feine Flammkuchen zu und die Notefucher werden in Korrespondenz mit dem Pilzverein auch in diesem Jahr wieder himmlische Pastetli zaubern. In der Füürwehr-Pinte gibt es wieder Grilladen. Pommes und Bier im Mass!

 

Ort, Datum und Zeit

In diesem Jahr fällt das Chilbidatum auf den 20. und 21.10.2017. der Startschuss fällt wie gewohnt um 18.00 Uhr mit dem Eröffnungsapero, dass uns in diesem Jahr vom Grotto Italiano, in ihrem Stübli offeriert wird. Vielen Dank dafür!

 

Dank im Voraus

Wir wollen im Voraus auch schon einen Dank an die Gemeinde und die für uns zuständigen Personen, für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren aussprechen. Und ganz wichtig: Vielen Dank den Anwohnern rund ums Räberhus für ihr Verständnis und Wohlwollen für unsere Wildsouchibi!

 

OK Wildsouchilbi

Simon Burri, Präsident